Dobermann Geschichte

Der Rasse Dobermann  wurde in Deutschland in den 1890er Jahren durch einen Zöllner Karl Friedrich Louis Dobermann benannt. Während seiner Reisen, um Steuern zu erheben, führte ihn sein Weg entlang an Pfaden, die von Banditen belagert wurden. So suchte er nach einer Möglichkeit sich selbst zu schützen. Und so begann seine Suche nach der perfekten Sicherheit durch einen Hund.

Er wollte ein Tier, das intelligent war, treu, stark und wild. Dobermann hatte auch einen zweiten Job als Hunde Händler, so hatte er einen einfachen Zugang zu den verschiedenen Arten von Hunden für die Zucht. Die einzige dokumentierte Kreuzung für die Rasse ist der Windhund, obwohl der Rottweiler, Pinscher, Beauceron, Dogge, und Deutscher kurzhaariger Pointer alle zu den Blutlinien des Dobermann beigetragen zu haben scheinen. Nach dem Tod von Dobermann wurde die Rasse nach ihm liebevoll genannt. Otto Göller und Philip Grüning arbeiteten weiterhin an der Rasse, und gestalteten den Hund den wir heute kennen und lieben.

Die gestochen scharfe Schnauze und die Eleganz der Dobermann Hunderasse sind unverkennbar. Diese edle Rasse, die in Deutschland entstanden ist, hat seinen Anteil an der Aufmerksamkeit der Medien, und nicht alles davon ist positiv.

Mit Hilfe von Dobermann-Liebhabern auf der ganzen Welt genießt die Rasse nun ein Bild als Hund für eine innige Kameradschaft. Wenn Sie einen intelligenten, anspruchsvollen Hund suchen, kann ein Dobermannwelpe genau die richtige Hunderasse für Sie sein.

Dobermann Aussehen

Der Dobermann ist ein mittelgroßer Hund vom  64cm. bis 72 cm Schulterhöhe. Er erreicht ein Gewicht von 35 Kg bis 55 Kg. Das Weibchen ist typischerweise kleiner und ein bisschen schlanker als die männlichen Hunde. Der Rassestandard fordert eine tiefe, breite Brust und kräftige Muskeln  weil der Dobermann ein Arbeitshund sein soll. In letzter Zeit haben jedoch viele Dobermann Züchter kräftigere Tiere gezogen, und das Aussehen begann an Popularität zu gewinnen. Die meisten Besitzer möchten einen kräftigen, kompakten Hund der sich sowohl für den persönlichen Schutz als auch für das Leben in der Familie eignet.

Die meisten Dobermänner sind schwarz mit rostroten Abzeichen. (black und tan). Der größte Teil des Körpers ist schwarz, mit roten Markierungen rund um das Gesicht und Beinen.

Wenn der Hund eine dominante Farbe und eine rezessives Gen für Verdünnung hat, ist das Ergebnis ein braunroter Hund, der die häufigste Variante der schwarzen Färbung ist.

Die restlichen zwei Farben, blau und beige, beinhalten das Auftreten von rezessiven Genen. Die blaue Farbe ist die Verdünnung von Schwarz, während das Isabelle (auch die seltenste Farbe) die Verdünnung von braun ist. Die letzten beiden Farben sind eigentlich nicht von den meisten offiziellen Organisationen anerkannt und werden somit auch nicht international gezeigt. Neben diesen normalen Farben wurde ein weißer Dobermann im Jahre 1976 geboren der auf Mutation schließen lässt. Die weißen Dobermänner haben erhebliche Verhaltensprobleme gezeigt, und es wurde den Züchtern empfohlen, diese weißen Exemplare nicht zu züchten.

Früher wurde der Dobermann an Rute und Ohren kupiert. Der Hund in seiner natürlichen Form hat einen dünnen, langen Schwanz und mittlerer Schlappohren von mittlere Länge. Die Rute wurde traditionell abgeschnitten, um Brüche, die manchmal beim Arbeiten des Hundes entstanden, zu vermeiden.

Das Beschneiden der Ohren wurde auch mit der Funktion des Ohres getan, um dem Hund das Gehör zu verbessern. In vielen Ländern jedoch sind diese Praktiken nun illegal, weil man denkt dass es grausam für das Tier ist. Dennoch lassen viele Hundeausstellungen den Dobermann mit kupierten Ohren und Rute zu. Jedoch in Deutschland, dem Ursprungsland der Rasse, dürfen diese Hunde nur natürlich gezeigt werden. Im Falle von internationalen Veranstaltungen wird dieses Verbot aufgehoben, aber dennoch sind die Deutschen sehr stolz auf diesen Hund, der aus Ihrem Land stammt – und das zu Recht.

Dobermann-Welpe Temperament

Das Temperament des Dobermanns ist ein Streitpunkt. Die Hunde können süß, treu sein, und wunderbare Begleiter für ihre Familien sein.  Sie sind auch hervorragende Wachhunde und, haben für den Schutz und andere aggressive Pflichten für Hunderte von Jahren ihren Dienst getan. Das öffentliche Bild des Dobermanns ist das eines ziemlich bissigen Hundes, und das hindert viele Mieter und sogar einige Hausbesitzer daran jemals einen solchen Hund als Haustier  betrachten zu können. Beide, Polizei und Militär, nutzen den Hund wegen seiner Intelligenz, Treue und körperlicher Fähigkeit Aggressoren zu neutralisieren. Der Hund erscheint auch heftig und scharf  aufgrund seiner schnittigen Figur. Viele der Hunde wurden im Zweiten Weltkrieg eingesetzt, und es gibt sogar ein Denkmal für die Dobermänner, die als Dienst- und Wachhunde während der Schlacht von Guam im Jahre 1944 starben. Leider sind in vielen Städten und Gemeinden Dobermänner einer spezifischen Gesetzgebung unterlegen.

Durch die richtige Erziehung durch die richtige Sozialisation  des Dobermannwelpen, und das abgestimmte Dobermann-Training, kann er ein fabelhafter Familienhund sein. Sie kommen gut mit Kindern und anderen Haustieren, auch mit Katzen zurecht. Das einzige Mal, wenn sie zu einem Problem für andere Menschen werden können ist, wenn sie eine Bedrohung für die Familie wahrnehmen. Wenn der Dobermann seine Familienmitglied

bedroht sieht, ist er bereit zum Angriff. In der Tat, statistisch gesehen, attackieren Dobermänner wahrscheinlich weniger, als andere Rassen. Da der Hund als „böse“ in Medien und Filmen schablonenhaft präsentiert wird, trägt er einen schlechten Ruf, den er nicht  verdient.

Dobermann Ausbildung

Der Dobermann wurde gezüchtet, um ein gesunder Arbeitshund zu sein, was er zum größten Teil auch ist. Die meisten Hunde der Rasse leben etwa zehn Jahre lang. Einige leben jedoch viel länger. Wie bei jedem reinrassigen Hund gibt es einige spezifische gesundheitliche Probleme, die die Rasse beeinflussen. Eine nahrhafte, ausgewogene Ernährung und ausreichend Bewegung, für Ihren Dobermann tragen viel dazu bei um gesundheitliche Probleme zu verhindern. Sie sollten Ihren Dobermannwelpen von einem seriösen, gut angesehenen Dobermann Züchter kaufen.
Dobermann Gesundheitsfragen
Eines der spezifischen gesundheitlichen Probleme des Dobermanns, ist dilatative Kardiomyopathie. Ein Zustand, wo das Herz vergrößert wird und nicht effektiv pumpen kann.
Dobermänner können auch unter  dem Wobbler  Syndrom oder HWS Instabilität (CVI) leiden Es ist so benannt, weil sich am Anfang der Erkrankung der Zustand des Hund verschlechtert und er beginnt wackelige Bewegungen zu haben, vor allem in den Hinterbeinen. Die Ursache des Wobbelns kommt von der Kompression des Rückenmarks, die die Übertragungen aus dem Gehirn behindern. Die Symptome beginnen mit den Hinterzehen, sie ziehen diese nach und bekommen weiter einen krummen Hals, gefolgt von schütteldenVorderbeinen. Die Krankheit kann mit Steroide oder einer Operation behandelt werden, aber beide Optionen bieten keine Garantie für die Wiederherstellung.

Das letzte, jedoch  sehr geringere Risiko für Dobermann ist die von-Willebrand-Krankheit. Dieses ist eine genetische Erkrankung des Blutes und wird durch rezessive Gene weitergegeben. Die Krankheit verhindert die Gerinnung des Blutes. Schnitte bluten schwerer und Prellungen erscheinen leichter. Glücklicherweise kann diese Krankheit in den Eltern getestet werden, um nicht auf die Nachtzucht übergeben zu werden. Jeder gute Dobermann Züchter sollte bereit sein, seinen Klienten die einen Dobermannwelpen kaufen möchten, mit entsprechenden Nachweisen und Informationen zu teilen. Wenn richtig vorgesorgt wird, gibt es keinen Grund, warum Sie nicht viele glückliche, lange Jahre mit Ihrem Hund und Begleiter genießen können.
Ausbildung Ihres Dobermanns

Wie bereits erwähnt sind Dobermänner sind eine sehr intelligente Rasse, die für die Arbeit gezüchtet wurden. Deshalb nehmen sie eine Ausbildung mit großer Begeisterung und Fähigkeit zum Gehorsam an. Für einen Dobermann, bietet eine Ausbildung zum Gehorsam viel geistige Anregung und körperliche Bewegung. Der Hund wird sie für den Zeitaufwand, mit einer engen Bindung zu ihnen belohnen. Kein Wunder, sie lieben es so sehr wenn man sich mit ihnen beschäftigt!

Dobermänner gedeihen nicht unter Gewalt, sondern auf Trainingsmethoden die auf Belohnung basieren. Sie sind hoch motivierte Studenten, die sicherlich keine harten Korrekturen oder Einschüchterung während des Trainingsprozesses benötigen. Viele Dobermänner haben großen Erfolg mit der Clicker-Training Methode.

Zusammen mit der Welpen Sozialisation sollte Ihr Dobermann Welpen eine grundlegende Gehorsamsausbildung erhalten. Befehle wie Sitz, Platz, komm’ her und Bleib sind die Wichtigsten unter ihnen.

Ein großer Vorteil bei der Ausbildung Ihres Dobermanns ist das Laufen an loser Leine. Dobermänner wachsen zu großen, mächtigen Hunden heran. Und so ist es wichtig, dass Sie die volle Kontrolle über Ihren Hund haben während sie ihn an der Leine führen. Verbringen sie viel Zeit mit Ihrem Dobermannwelpen.

Unten folgen eine Hinweise, die sie bei der Ausbildung ihres Dobermannwelpen beachten sollten:

Ebenso wichtig wie die Leinenführigkeit ist es den Dobermann zu trainieren weder sie noch ihre Gäste anzuspringen. Dobermänner lieben es an Menschen aufzuspringen und sie stürmisch zu begrüßen. Aber das ist offensichtlich kein akzeptables Verhalten für eine Reihe von Gründen. Am besten ist es, dies ihrem Dobermannwelpen schon früh zu lehren, und daran festzuhalten, diese schlechte Gewohnheit zu unterbinden.

Die gute Nachricht ist, dass der „Sprung nach oben“ als Verhalten gar nicht so schwierig zu kontrollieren ist. Der Schlüssel dazu ist, immer klar zu sein im Einklang mit der Nachricht an ihren Dobermann, dieses zu unterlassen. Mit anderen Worten müssen Sie Ihrem Hund konsequent lehren, dass das Hochspringen nie akzeptabel ist.

Ein weiteres dringendes Thema in der Ausbildung ihres Dobermann Welpen ist das Kauen. Dobermänner lieben es, wenn sie jung sind allerlei Gegenstände anzukauen. Sie gehen ja noch in den Kinderschuhen. Obwohl dies ein natürliches Verhalten ist, ist es auch sehr lästig und kann sehr teuer werden! Es gibt einige einfache Strategien, die Sie an die Stelle setzen können, und das Problem des Welpen Kauen umzuleiten und zu minimieren.

Wenn Sie einen Welpen in ihr Leben rufen tun Sie das Richtige, indem sie mit ihm verschiedene Ausbildungsklassen durchlaufen und/oder alternativ dazu Informationen und Hilfe eines professionellen Hundetrainers in Anspruch zu nehmen.

Schauen Sie sich diese niedlichen kleinen Welpen aus einer Zucht an.
Obwohl der Dobermann einen schlechten Ruf durch die Medien bekommen hat, verdient die Rasse wirklich mehr Beachtung. Als Beweis, werde ich Ihnen eine persönliche Erfahrung berichten.

Eines Tages, als mein Mann im Hinterhof des Gartens war, fühlte er ein heißes, sabberndes Lecken an seinem Hals. Er fragte sich, wie auf der Welt unser Labor herausgekommen war, hatte er  ihn doch im Inneren eingesperrt. Er drehte sich um, und fand sich plötzlich einem schönen Dobermann von glänzendem Fell und einer kräftigen Statur von Angesicht zu Angesicht.
Ein Dobermann! Waren das nicht diese gefährlichen, bissigen Hunde?

Plötzlich erreicht ihn der Hund ganz von vorne und leckte ihn vom Kinn bis zur Stirn, wedelte mit dem Schwanz. Das war, wie wir uns kennenlernen, Boss, ein neuer Hund aus der Nachbarschaft. Es war tatsächlich erschreckend, in der Tat, wie er den Speichel Hundes fühlte.

Offensichtlich sind nicht alle Klischees wahr. Wir wünschen ihnen viel Glück ihren treuen Begleiter zu finden. Seien sie beide mit Gesundheit gesegnet für viele Jahre.

Der Blick in die Tiefe

Im Folgenden werde ich eine Beschreibung der wichtigsten Punkte von dem, was ich denke, einen verantwortungsvoller Züchter macht.

Und wenn Sie, bereit sind, ein erhöhtes Risiko zu tragen aus ungetesteten und ungewollten Verpaarungen einen Hund zu kaufen, so sollten sie für das Risiko, das Sie eingehen, etwas hinzurechnen. Und wenn Sie das tun, dann haben Sie auch genug Geld,

für einen Hund bei einem kontrollierten Züchter für Besseres etwas mehr zu bezahlen

Ein Züchter verfolgt in erster Linie ein bestimmtes Zuchtziel. Er möchte einen Hund züchten, für den er alle Anstrengungen unternimmt, um diesem ein trauriges Leben zu vermeiden. Eine Rasse zu lieben, bedeutet auch die Verantwortung für ihren Fortbestand zu übernehmen. Ob auch sie bereit sind dieses Ziel mitzuverfolgen, spiegelt sich in der Auswahl ihres Hundes. Züchten heißt in Generationen denken. Ein genetisches Management ist hierfür unverzichtbar. Gene lassen sich nun mal nicht überlisten.
Wo kaufen wir unseren Dobermann?

Der seriöse Züchter

Die Zugehörigkeit zu einem Landesverband wie dem VDH Deutschland, Raad van Beheer Niederlande, Sankt Hubertus Belgien und anderen, steht in der Regel für die Seriosität des Züchters und für verantwortungsvolle Hundezucht im Sinne einer Liebhaber- oder Hobbyzucht. Der Hundekäufer sollte jedoch stets im Einzelfall kritisch prüfen, ob es sich um einen „guten Züchter“ handelt.

Mitglieder eines Zuchtvereines sind dabei strengen Auflagen unterworfen. Dabei wird die Einhaltung der Zuchtordnung durch Zuchtleiter und Zuchtwarte überprüft, die die Aufzucht bei jedem Wurf mehrmals vor Ort begutachten.

Dabei ist der Begriff Hundezüchter deutlich von dem des Hunde-Vermehrers zu unterscheiden. Die Hundezucht erfordert großes kynologisches Wissen und dient einem klar vorgegebenen Zuchtziel, welches bei jeder Verpaarung bedacht und genau überprüft wird, ohne dabei gesundheitliche Belange aus den Augen zu verlieren.

Hundevermehrer hingegen „produzieren“ Hundewelpen der Rasse XY; die Verpaarungsentscheidung beruht oft alleinig auf der Tatsache, dass Mutter- und Vatertier der gleichen Rasse angehören.

Seien Sie bei der Auswahl Dobermann Züchters kritisch – süße Hundebabys sollten Sie nicht dazu veranlassen, vor Miss-Ständen in der Zuchtstätte die Augen zu verschließen:

Die Welpen sollten tagsüber nicht unbetreut bleiben. Die ersten Wochen spielen eine zentrale Rolle für die Prägung und Sozialisation der Welpen – und ein paar Stunden am Ende eines Arbeitstages reichen für diese wichtige Aufgabe nicht aus!

Bedenken Sie, dass Sie mit ihrem Dobermann zusammenleben wollen – er sollte auf den Menschen geprägt sein und diesen als vollwertigen Sozialpartner neben den Artgenossen anerkennen. Dies wird nur durch ständigen Kontakt zu Menschen erreicht. Ihr Hund sollte wesensfest und lernfähig sein – das wird er nur, wenn er in dieser Zeit vielfältige unterschiedliche Erfahrungen machen kann. Hundezucht ist eine „24/7“-Aufgabe, d.h. 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche. Dies ist z.B. bei einer überwiegenden Zwingerhaltung nicht möglich

Der Züchter sollte nicht zu viele Hunde halten. Dies kann einerseits auf einen Händler hindeuten. Andererseits bleibt sonst unter Umständen neben der Betreuung der erwachsenen Tiere nicht genug Zeit für die Aufzucht der Welpen, die einen enormen Zeitaufwand verursacht, oder aber die erwachsenen Tiere werden vernachlässigt. Gleiches gilt natürlich auch, wenn mehrere Würfe gleichzeitig großgezogen werden.

Finger weg von Hundehändlern! Das primäre Ziel dieser Menschen ist nicht das Wohl des Hundes, sondern der eigene Profit. Oft genug bekommt man keine nachprüfbaren / wahrheitsgemäßen Auskünfte über die Hunde, deren Aufzucht oder deren Elterntiere. Teils werden die Welpen aus dem Ausland antransportiert, und dabei enormem Stress ausgesetzt sowie zu früh von der Mutter getrennt. Ein solcher Welpe wird oft kein gesunder, wesensfester Hund, der den Menschen als Sozialpartner akzeptiert.

Meist bieten Hundehändler Tiere mehrerer Rassen gleichzeitig an. Werden Sie misstrauisch, wenn man Ihnen die Mutterhündin nicht zeigen will oder die Ihnen gezeigte Hündin offenkundig nicht die Mutter des Wurfes sein kann (kein ausgeprägtes Gesäuge, keine Bindung zu den Welpen).

Ein Welpe aus einer Zuchtstätte, in der mangelhafte hygienische Verhältnisse herrschen, kann durch Parasiten und Ähnliches gesundheitliche Probleme mit sich bringen. Er ist eventuell nicht entwurmt und geimpft.

Bitte denken Sie daran, dass Sie, wenn Sie einen Welpen aus solchen Verhältnissen kaufen, vielleicht um ihn zu „retten“, durch Ihre „Nachfrage“ leider lediglich dazu beitragen, dass das „Angebot“ ausgeweitet wird, das heißt, dass noch mehr Welpen unter diesen furchtbaren Verhältnissen „produziert“ und als Ware missbraucht werden.

Ein seriöser Dobermann Züchter wird dem Kaufinteressenten mit einer kritischen Haltung begegnen, da für ihn nicht primär der Verkauf des Welpen im Vordergrund steht, sondern er möchte seine Welpen in passende Hände geben. Es versteht sich von selbst, dass oben angeführte Missstände in einer guten Zuchtstätte nicht vorhanden sind.

Diese Ansprüche sollten Sie aber zusätzlich an einen guten Dobermann Züchter stellen:

Er beantwortet Ihre Fragen zur Verpaarung und Gesundheit und Wesen der Elterntiere ebenso bereitwillig wie zu Haltung und Aufzucht der Welpen und beweist große Kenntnis seiner Rasse. Er weist, spätestens auf Nachfrage, auch auf mögliche Probleme im Zusammenleben mit der von ihm gezüchteten Hunderasse hin und kann erklären, wie er die Welpen prägt und sozialisiert.

Der Dobermannzüchter stellt Ihnen viele Fragen um herauszufinden, ob „seine“ Rasse zu Ihnen, Ihrer Persönlichkeit, Ihren Lebensumständen und ihrem Lebensstil passt. Seien Sie dabei ehrlich zum Züchter und zu sich selbst – so können spätere Enttäuschungen vermieden werden. Es hat schwerwiegende Auswirkungen auf die Hundeseele, wenn ein Hund umplatziert werden muss, nur weil sich die Beteiligten im Vorfeld nicht ausreichend Gedanken gemacht haben.

Die Hunde in seinem Haushalt sind alle gepflegt, gut sozialisiert und die Mutterhündin ist wesensfest. Schön ist es, wenn weitere Hunde, z.B. ein Rüde, an der Erziehung der Welpen beteiligt sind. Dies ist allerdings kein Muss.

Den Dobermannwelpen steht ein Welpengarten mit vielfältigen Lern- und Spielmöglichkeiten zur Verfügung und der Züchter legt durch eine Frühgewöhnung an Außenreize den Grundstein für die Entwicklung des Welpen zu einem wesensfesten Hund, der nicht bei der geringsten Stresssituation mit den klassischen Nervositätssymptomen reagiert.

Auch wenn ein Dobermann vom seriösen Züchter unter Umständen mehr kostet als vom Vermehrer oder Hundehändler, so ist dieser Preis nicht nur gerechtfertigt – Sie sollten ihn als Grundinvestition in Ihr Zusammenleben mit einem sozialverträglichen Hundepartner ansehen.

Sollten Sie sich für einen Mischlingshund entscheiden, gilt oben Gesagtes ebenso – auch hier sind die ersten Wochen im Leben des Welpen genauso entscheidend.

Die richtige Ernährung für den Dobermann

Auch, wenn der Dobermann gern einmal mit bettelndem Blick vor dem gedeckten Esstisch sitzt, sollten Besitzer ihrem vierbeinigen Freund das kleine Leckerchen vom Tisch verwehren.

Der Dobermann benötigt, wie andere Hunde auch, eine spezielle und artgerechte Ernährung. Süßwaren, Wurst und Co. gehören nicht dazu.

Übergewicht kann für den Dobermann aufgrund seiner stattlichen Größe schnell zum Problem werden, denn haben sie zu viel Speck auf den Rippen, führt dies zur Einschränkung ihrer Mobilität. Eine nicht zu fettige und vor allem proteinarme Ernährung ist für den Rottweiler also das A und O.

Häufig und qualitativ

Eine gesunde Dobermann Ernährung sorgt für ein langes Leben.

Der Dobermann ist von Natur aus elegant und dabei kräftig gebaut. Er ist muskulös und wirkt trocken, jedoch niemals schwammig. Ein gut durchtrainierter und gesund ernährter Dobermann bringt allein schon 40 bis 50 Kilo auf die Waage.

Es sollte unbedingt vermieden werden, dass der Dobermann sich an einer Futterration den ganzen Tag selbst bedienen kann.

Denn dann wird er mäkelig. Dieses gilt insbesondere für die Aufzucht von Welpen. Denn aus dem Dobermännchen soll schließlich mal ein Dobermann werden.

Alle erfahrenen Dobermann Züchter haben dieses Verhalten selbst erlebt. Ihr Züchter wird sie hierauf hinweisen. In der Regel empfehlen Tierärzte die „ad libidum“ Fütterung.  Das heißt, ihr Welpe kann selbst entscheiden wann er fressen möchte. Sie werden jedoch kaum einen Züchter finden der diese Methode empfiehlt.

Gerade im Wachstum, welches in rasanten Schritten voranschreitet, benötigt ihr Welpe viel Energie. So ist nicht nur die Auswahl des Futters entscheidend sondern auch das „Wie“ im Verabreichen seines Futters. Also mehrmals täglich in angepassten Rationen füttern.

Wenn Sie also einen Dobermannwelpen kaufen, so befolgen sie den Ratschlägen ihres Züchters. Er verfügt schließlich über langjährige Erfahrung mit der Rasse.

Einen Dobermannwelpen kaufen bedeutet natürlich auch die Verantwortung für seine Lebensqualität zu übernehmen.

 

Ernährung für den Dobermann Welpen

Dobermänner benötigen Energie, Vitamine, Mineralstoffe und Proteine – selbstverständlich auch im Welpenalter.

Einige Wochen nach der Geburt frisst ein Dobermann Welpe selbstständig festes Futter.

Zu Beginn kann eine Zufütterung nassen Futters sinnvoll sein, viele Halter und Dobermann Züchter ernähren ihren Dobermann trocken.

Dobermann Welpen können in den ersten Wochen und Monaten ergänzend zugefüttert werden, etwa mit Quark für starke Knochen.

Grundsätzlich sind Hunde Allesfresser. Im Einzelhandel sind darüber hinaus spezielle Futtermischungen erhältlich, die auf die Bedürfnisse einzelner Rassen zugeschnitten sind, so auch für den Dobermann.

Es empfiehlt sich, einen Welpen mit speziellem Welpenfutter zu ernähren, welches im Vergleich zum Futter für den adulten Dobermann weniger fettig, dafür aber reich an Vitaminen und wichtigen Stoffen für eine gesunde Knochen-, Knorpel- und Zahnentwicklung ist.

Wie viel Futter braucht ein Dobermann?

 

Zu viel Futter führt schnell zu Übergewicht.

Die Futtermenge des Dobermanns richtet sich nach den Inhaltsstoffen des Futtermittels und nach dem Gewicht des Hundes.

So ist also klar, dass der Dobermann Welpe deutlich weniger Nahrung bekommen, als ausgewachsene Hunde. Bei der Alleinfütterung mit Trockenfutter, die neben der Rohfütterung empfohlen wird, sollte ein Dobermann Welpe, bis etwa zum 6-7 Monat, etwa 1 Kilo an Gewicht zunehmen. Für Hündinnen liegt dieser Wert bei etwa 800 Gramm. Da diese Fütterungsempfehlung keinesfalls allgemeingültig ist, lohnt sich ein Blick auf den Welpen. Ein gutes Auge ersetzt jede Fütterempfehlung auf der Verpackung. Hier finden sie dennoch Regeln und Gewichtstabellen und entsprechende Fütterungsmengen, die sich natürlich wöchentlich ändern.

Oftmals wirkt der Dobermann nach der Fütterung enttäuscht und tut so, als sei die Futtermenge zu gering gewesen. Das ist allerdings im Naturell des Dobermanns begründet, denn er saugt Futter jeglicher Art praktisch wie ein Staubsauger ein und würde zu jeder Zeit gern mehr fressen.

Hundefutter ist nicht gleich Hundefutter – hier lohnt sich der Vergleich

Trockenfutter oder Nassfutter für den Dobermann?

Gutes Hundefutter besteht zum größten Teil aus Fleisch. Sehr gutes Hundefutter besteht aus einer einzigen Fleischsorte und Anteilen von Gemüse. Discountermarken verzeichnen hingegen meist große Anteile an Weizen.

Weizen ist billig, streckt und macht satt. Die Wirkung des Weizens auf den Hund ist jedoch umstritten, sodass die Faustregel gilt: je geringer der Weizenanteil, desto wertiger das Futter.

Dementsprechend ist gutes Trockenfutter meist etwas teurer, beim Kauf in Großpackungen, die für einen Dobermann ja durchaus angemessen sind, lohnt sich die Anschaffung jedoch. Kleinere Abpackungen sind hingegen oftmals teurer.

 

Dobermann Ohren

Das Ziel dieses Artikels ist es zu versuchen, so viele Aspekte wie möglich abdecken, die von dem Verbot gegen das andere erheben abgeschnitten gezeigt habe & dockt Dobermanns in vielen Ländern auf der ganzen Welt. Um die Vergangenheit erkunden, mit der Gegenwart zu beschäftigen und zu versuchen, die Zukunft unserer geliebten Rasse voraussehen lässt, der Dobermann. Es ist lustig zu denken, dass die Zukunft unserer Rasse vielleicht zwischen den beiden Rändern des Hundes liegt; das Ohr und der Schwanz.

Ohren

In unserem kollektiven Gedächtnis, wir haben, und wir werden für immer das geistige Bild eines beschnittenen haben und koppelte Dobermann. Auch Dobermann-Clubs aus Ländern, die Anbau geächtet wie Norwegen und Finnland haben auf ihren Vereinen badges das Bild eines abgeschnitten Dobermann, interessant ist es nicht?
Lassen Sie uns die „gute alte Zeit“ zurückblicken, wenn wir die Freiheit musste etwas beschneiden, die beschnitten werden könnten.

Ear Zuschneiden begann schon vor Jahrhunderten als vorbeugende Maßnahme, weil in jenen Zeiten, es gab keine Antibiotika bei Infektionen oder Narkosen und keine Tierärzte Schnitte, Wunden und Infektionen zu reparieren. Die praktischen Hundezüchter gelernt die jenigen Teile eines Welpen Anatomie zu entfernen, die die Tendenz des Reißens hatte: sie abgeschnitten Ohren dockte Schwänze und entfernt dewclaws. Mit Blick auf die Fotos von den frühen geschorenen Rassen wir, dass alle frühen Ohr Kulturen waren kurz und grob zu sehen. Heute danken an die moderne Medizin, geerntete Ohren sind länger und es ist sehr leicht zu beschneiden, aber immer noch erforderlich, um es der Hand des Experten, für die Ohren Zuschneiden von einer Rasse zur anderen variiert wird. Im F.C.I. Liste der reinrassigen Hunden gibt es mehr als 100 Rassen, die üblichen abgeschnitten werden. Diejenigen, die das Ohr Zuschneiden Anspruch entgegenstellen, dass es rein kosmetische Chirurgie ist, und es hat nichts mit dem Hund Gesundheit zu tun. Nun wollen wir versuchen, die „eine Million Dollar Frage“ zu beantworten, dass die Leute immer fragen, und wahrscheinlich auch in der Zukunft werden fragen: Warum sind Dobermann Ohren abgeschnitten?

Nun, ich glaube, dass Louis Dobermann der Gründer der Rasse und viele andere frühe Züchter die Vision der Rasse mit stehenden natürlichen Ohren hatte. Wenn Sie nicht natürliche stehende Ohren bekommen können, rechtfertigt das Ziel die Mittel; Sie Ihr gewünschtes Ziel durch Zuschneiden erreichen. So schufen sie eine Dobermann mit kupierten Ohren, die Ohren, die Infektionen und in der gleichen Zeit verbessern die Silhouette der neuen Rasse zu verhindern. Geerntete Ohren schaffen einen Alarm Ausdruck und bedrohliche Erscheinung, die die Dobermann mehr fanciers gebracht. So haben wir gelernt, dass die Ohren Zuschneiden in den ersten Tagen sehr beliebt war und der Dobermann war keine Ausnahme. Wenn wir einen Blick auf die Geschichte Bull Terrier, eine beschnittene Rasse, die für den Kampf gegen Hundesport geschaffen wurde, sobald die Züchter durch die Auswahl der Zucht kleinen aufrechten Ohren bekommen konnten sie beschneiden gestoppt.

Der verstorbene Herman Palmer „Von Furstenfeld“ Zwinger sagte mir vor vielen Jahren, dass er mit dem Gedanken gespielt, den Dobermann mit dem alten Pharaoh Hound Rasse (eine Rasse mit stehenden natürlichen Ohren) zu überqueren, und einen Dobermann mit natürlichen stehenden Ohren zu schaffen, aber soweit ich weiß, er hat es nicht getan. Länder wie England und allen skandinavischen Ländern gibt es seit den frühen Jahren des 20. Jahrhunderts Gesetzgebung, Zuschneiden und Andocken von Hunden verbietet, verbietet dieses Gesetz beschnitten Anzeigen und Hunde in Hundedockt zeigt auch. In letzter Zeit trat Holland diese Länder. Ab 2002 zeigt abgeschnitten und kupierte Hunde in Hunde in Deutschland zeigt, wird verboten. Auf der anderen Seite ein Versuch, diese Gesetzgebung in Italien anzuwenden war gescheitert. Ich glaube nicht, dass die folgenden Länder wird dieses Verbot kommen: Frankreich, Portugal, Russland und der Rest der neuen Republiken in Mitteleuropa, und alle Länder in Südamerika.

Rute

Es gibt fast 100 Rassen, die traditionell angedockt sind. Docking ist fertig, wenn die Welpen 4 Tage alt sind, wissenschaftlich nachgewiesen hat, dass die Nerven in Schwanz nicht aktiviert sind und die Welpen fühlen keinen Schmerz, was so überhaupt. Zu den Menschen, die behaupten, dass Hund mit dem Schwanz für das Gleichgewicht und die Kommunikation verwendet, ist die Antwort sehr einfach. Welpen, die dockt wurden, haben keine Probleme mit dem Gleichgewicht oder Kommunikation begegnet …
Der Grund für Dobermann Andocken ist sehr einfach, der Dobermann verwendet ein Polizeihund und Diensthund zu sein und durch den Schwanz Andocken wir, verhindert den Verbrecher aus packte den Hund durch seinen Schwanz während der Aktion. In seinem Buch „Der Dobermann Pinscher“ 1959 Ausgabe, offenbart Philipp Groennig, dass in der Vergangenheit Dobermann waren, die mit „Bob Tail“ getragen: natürliche kurzen Schwanz, aber diese Blutlinien verloren, denn die Dobermann Züchter ihre Zuchtbemühungen konzentriert zur Verbesserung des Herstellung von Tief tan Markierungen.

Die rechtliche Situation

Die Europäische Konvention zum Schutz von Haustieren, die in Straßburg stattfand, Frankreich in 13.11.1987 fordert das Verbot der Docking-Schwänze, Ohren und das Entfernen von Tau Klauen beschneiden, fügt er auch mit vielen anderen Aspekten der Haltung und Zucht von Haustieren . Obwohl es für das Verbot gegen Andocken und Zuschneiden aufruft, erkennt er ausdrücklich die Rechte der Völker, die sonst das Übereinkommen akzeptieren, ihre Position in der Frage zu reservieren. Leider ratifiziert bisher viele Regierungen diese Entschließungen des Übereinkommens und das Ergebnis ist das Verbot gegen Andocken, Beschneiden und Hunde abgeschnitten und koppelte zeigt. In Großbritannien entschied sich die renommierten Royal College of Veterinary Surgeon nicht zu drücken, für Großbritannien die umstrittene Europäischen Konvention zum Schutz von Haustieren anzumelden. Heute ist Europa und morgen?

Alle amerikanischen, kanadischen oder australischen Hundeliebhaber glauben, dass sie sich von denen sicher suchen Schwanzkupierens oder Ohren zu verbieten, Zuschneiden, können daran interessiert zu wissen, was ihre Veterinärverbände über die Angelegenheit zu sagen haben. In den USA, wendet sich gegen die Vereinigung der Tierärzte für Tierrechte auf verschiedene Operationen durchgeführt zu erfüllen „Rassestandards“. In Kanada, wendet sich gegen die Canadian Veterinary Medical Association auch chirurgische Veränderung aller Tierarten, für kosmetische Zwecke. In Australien, ruft der Australian Veterinary Association die Staaten kosmetische Operationen zu verbieten.

 

Zucht

Wenn Not am Mann ist, werden wir extreme Anstrengungen in der Zucht Dobermänner mit kleinen Ohren legen müssen oder wir werden für die natürliche stehende Ohren suchen. Re-tails, wissen wir noch nicht, was die Form sein wird, ist die Länge der Schwänze, werden wir für den deutschen Schäferhund Art Schwanz züchten? Dann suchen wir nach einer langen schrägen Kruppe soll, oder sollen wir für den Ringelschwanz züchten, die in zwei grundlegende Varianten auftritt: Einzel- und Doppelrollt über dem Rücken, mit vielen Variationen? Es ist in der Brutgebiet bekannt, dass Unze Sie versuchen, etwas in den Hund zu verbessern Sie etwas anderes verlieren kann, das, was im Sport der reinrassigen Hunden geschieht. Wie Sie bereits wissen um die vielen Probleme, die vor uns liegen, und ich habe noch nicht den Boden der „Tonne“, lassen Sie uns optimistisch und die Zukunft mit einer positiven Hoffnung Gesicht zerkratzt.

Beurteiler und Richter

Die Tatsache, dass in vielen Landkreisen heute Dobermanns uncopped und in den Hund zeigt abgedockt gezeigt werden, können die Beurteilung und die Handhabungsmethoden beeinflussen. Natürliche Ohr verändert die Silhouette des Kopfes; der Kopf erscheint an der Basis des Schädels breiter und weniger kegelförmig aufgrund der natürlichen hängenden Ohren. Wenn uncropped Dobermann zu urteilen ist es einfacher, klar die parallelen Linien im Kopf sehen, während eine beschnittene Dobermann, ein Teil des Schädels zwischen den Ohren zu urteilen bleibt unsichtbar im Profil wegen der kupierten Ohren. Der smart professionellen Handler hebt immer die natürlichen Ohren, um die richtige Form von Schädel und den parallelen Linien zu betonen, indem Sie diese es den Ausdruck verbessert auch. Als Spezialist Dobermann Richter und F.C.I. International Alle Rassen Hund Richter lassen Sie mich mit Ihnen meine Beurteilung Erfahrungen auszutauschen. Meine erste Übersee-Beurteilungs Aufgabe war es in Südafrika, hier die meisten der Handler die Ohren angehoben, um mir zu ermöglichen, die reale Form des Kopfes, um zu sehen, diejenigen, die dies nicht getan haben, wurden freundlicherweise von mir gebeten, die Ohren zu erheben.

Bisher habe ich viele uncroped beurteilt und abgedockt Dobermann in den skandinavischen Ländern, ich weiß genau, was zu suchen, aber vielleicht die Tatsache, dass sie ein All Breed Dog Richter, der von Silhouetten Ohren Formen zu verschiedenen Formen verwendet usw., hilft mir, zu absorbieren, die „neue Version“ des Dobermann-Silhouette. Um die „neue Version“ ja aufnehmen, aber das wird nie meine intime geistige Bild des beschnittenen ändern und koppelte Dobermann mit Ausdruck Piercing, die Aufmerksamkeit strahlt … In einer meiner skandinavischen Show traf ich einen Aussteller, der den langen Schwanz schob in seinem Jackenärmel, aber natürlich ist er nicht … Training neue Richter für die Rasse kann für diese neuen Richter ein wenig kompliziert sein könnte laufen kann das neue Bild der Dobermann, als selbstverständlich erhalten und so können sie die falsche Vorstellung haben des richtigen Dobermann Kopf. Immer, wenn ich meine „idealen Dobermann“ im Ring zu sehen, oder draußen, ist es wie ein „Mental Orgasmus“ mit.

Was ist die Zukunft?

Der Dobermann hatte eine reiche und interessante Vergangenheit, aber die Frage ist, ob er eine Zukunft hat? Wird die Metamorphose, die sich der Dobermann jetzt unterzieht,  die Popularität der Rasse beeinflussen? Dies ist eine „eine Million Dollar Frage“ …

Was ist ein Dobermann? Meine Antwort ist sehr einfach, der Dobermann ist alles, dass das Individuum erwartet, dass er sein, ob er beschnitten oder unbeschnittenen ist, ob er kupiert  ist oder unkupiert…

 

Dobermann Ohren

Das Ziel dieses Artikels ist es zu versuchen, so viele Aspekte wie möglich zu beleuchten, die das Kupierverbot von Rute und Ohren betreffen. In vielen Ländern auf der ganzen Welt werden Dobermänner kupiert. Um die Vergangenheit zu erkunden, sich mit der Gegenwart zu beschäftigen und um zu versuchen, die Zukunft unserer geliebten Rasse vorauszusehen. Es ist belustigend zu denken, dass die Zukunft unserer Rasse vielleicht zwischen den beiden Enden des Hundes liegt; dem Ohr und der Rute.

Ohren

In unserem Gedächtnis, haben wir, und werden wir für immer das Bild eines kupierten Dobermanns haben. Auch Dobermann-Clubs in Ländern, die das Kupieren verachten, wie Norwegen und Finnland haben auf ihren Vereinsbannern das Bild eines kupierten Dobermanns. Interessant, nicht wahr?
Lassen Sie uns in die „gute alte Zeit“ zurückblicken, als wir noch die Freiheit besassen etwas zu beschneiden, was beschnitten werden durfte.

Ohren zu kupieren begann schon vor Jahrhunderten als vorbeugende Maßnahme, weil es in jenen Zeiten, kein Antibiotika bei Infektionen oder Narkosen gab. Tierärzte mussten Schnitte, Wunden und Infektionen herkömmlich reparieren. Die praktischen Hundezüchter haben gelernt diejenigen Teile eines Welpen seiner Anatomie zu entfernen, die die Tendenz des Reißens hatten. Sie kupierten Ohren und Schwänze und entfernten die Wolfskrallen. Mit Blick auf die Fotos von den frühen Aufnahmen sieht man, dass Ohren und Rute kurz und grob zu sehen waren. Heute, dank der moderne Medizin, sind Ohren länger und es ist viel leichter sie zu Kupieren. Dennoch gehört es in die Hand eines Experten. Das kupierte Ohr variiert von Rasse zu Rasse in Form und Länge.

Im der F.C.I. Liste der reinrassigen Hunden gibt es mehr als 100 Rassen, die üblicherweise kupiert werden. Diejenigen, die dem Zuschneiden des Ohres unterstehen, dass es rein kosmetische Chirurgie ist, und das es nichts mit der Gesundheit des Hundes zu tun hat, den wollen wir nun versuchen, die „eine Million Dollar Frage“ zu beantworten. Die Leute fragen immer, und werden wahrscheinlich auch in der Zukunft fragen: Warum sind Dobermann Ohren kupiert?

Nun, ich glaube, dass Louis Dobermann der Gründer der Rasse und viele andere frühe Züchter die Vision der Rasse mit stehenden natürlichen Ohren hatte. Wenn Sie nicht natürliche stehende Ohren bekommen konnten, rechtfertigt das Ziel die Mittel; Sie konnten Ihr gewünschtes Ziel durch Zuschneiden erreichen. So schufen sie einen Dobermann mit kupierten Ohren. Um die Gefahr von Infektionen zu verringern  und zur gleichen Zeit die Silhouette der neuen Rasse zu verbessern. Stehende Ohren schaffen einen wachen Ausdruck und eine bedrohliche Erscheinung, die dem Dobermann mehr Anhänger gebracht hat. So haben wir gelernt, dass die Ohren zu kupieren in den ersten Tagen sehr beliebt war und der Dobermann war keine Ausnahme. Wenn wir einen Blick auf die Geschichte des Bull Terriers werfen, eine kupierte Rasse, die für den Kampf geschaffen wurde. Als die Züchter durch die Auswahl der Zuchttiere kleine aufrechte Ohren erreicht hatten, konnten sie aufhören die Ohren zu beschneiden.

Der verstorbene Herman Palmer „Von Fürstenfeld“ Zwinger sagte vor vielen Jahren, dass er mit dem Gedanken gespielt, den Dobermann mit dem alten Pharao Hund (eine Rasse mit natürlichen stehenden Ohren) zu kreuzen, und einen Dobermann mit natürlichen stehenden Ohren zu schaffen. Aber soweit man weiß, er hat es nicht getan. In Ländern wie England und alle skandinavischen Ländern gibt es seit den frühen 20. Jahren dieses Jahrhunderts eine Gesetzgebung, die das  Kupieren von Hunden verbietet. Später folgte auch Holland diesem Gesetzentwurf.

Seit 2002 wurde auch das Kupieren der Hunde in Deutschland verboten. Auf der anderen Seite war der Versuch, diese Gesetzgebung in Italien durchzusetzen, gescheitert. Vermutlich wird es in folgenden Ländern zu keinem Verbot kommen: Frankreich, Portugal, Russland und der Rest der neuen Republiken in Mitteleuropa, und alle Länder in Südamerika.

Ruten

Es gibt fast 100 Rassen, die traditionell kupiert sind. Kupiert wird bis zum vierten Tag der Welpen. Es ist wissenschaftlich nachgewiesen, dass die Nerven in der Rute bis dahin nicht aktiviert sind und die Welpen keinen Schmerz fühlen. Für die Menschen, die behaupten, dass der Hund die Rute für das Gleichgewicht und die Kommunikation verwendet, ist die Antwort sehr einfach. Welpen, die kupiert wurden, haben keine Probleme mit dem Gleichgewicht oder mit der Kommunikation….
Der Grund für das Kupieren ist sehr einfach. Der Dobermann, als Polizei- und Diensthund eingesetzt,  wurde kupiert um den Verbrechern das Packen des Hundes zu verhindern.  In seinem Buch „Der Dobermann Pinscher“ 1959 Ausgabe, offenbart Philipp Grünnig, dass in der Vergangenheit Dobermänner gab, die mit  natürlich kurzen Ruten geboren wurden. Leider hat man diese Blutlinien verloren. Die Züchter konzentrierten sich seiner Zeit darauf eine tiefrote Markierung zu verbessern.
Die rechtliche Situation

Die Europäische Konvention zum Schutz von Haustieren, die in Straßburg stattfand, Frankreich in 13.11.1987 fordert das Verbot von kupierten Ruten und Ohren.

Obwohl es für das Verbot gegen kupieren aufruft, erkennt er ausdrücklich die Rechte der Völker, die sonst das Übereinkommen akzeptieren, ihre Position in der Frage zu reservieren. Leider ratifiziert bisher viele Regierungen diese Entschließungen des Übereinkommens und das Ergebnis ist das Verbot gegen das Kupieren. In Großbritannien entschied sich die renommierten Royal College of Veterinary Surgeon nicht zu drücken, für Großbritannien die umstrittene Europäischen Konvention zum Schutz von Haustieren anzumelden. Heute ist es Europa. Und morgen?
In den USA, wendet sich gegen die Vereinigung der Tierärzte für Tierrechte auf verschiedene Operationen durchgeführt zu erfüllen „Rassestandards“. In Kanada, wendet sich gegen die Canadian Veterinary Medical Association auch chirurgische Veränderung aller Tierarten, für kosmetische Zwecke. In Australien, ruft der Australian Veterinary Association die Staaten auf kosmetische Operationen zu verbieten.

 

 

Der Standard

Als die „Flut“ hat begonnen, und sich weitere Länder dem Kupierverbot anschlossen

leitete der Welt Kennel Club, F.C.I eine elegante Lösung

ein, dieser Herausforderung Schritt für Schritt zu begegnen.

 

Im Standard Committee des F.C.I heißt es:

 

Aufgrund der Tatsache, dass in mehr als hundert Rassen Ohren entweder beschnitten oder unbeschnitten und Ruten in ihre natürlichen Länge oder kupiert sollte es das Urteil auf internationalen Schauen nicht beeinflussen. (National, International und Welt)

Alle Formen sollten ohne Unterscheidung beurteilt werden, da das Zuschneiden von Ohren und ein Kupieren der Schwänze in einigen Ländern gesetzlich verboten sind. Das Urteil, nimmt jedoch zu berücksichtigen, ob die Ohren gut abgeschnitten sind oder nicht, ob die natürlichen Formen und die Beförderung der Ohren in Übereinstimmung mit dem Standard und ob die Schwänze richtig kupiert und das Kupieren der Ruten richtig durchgeführt wurde.

 

 

Hier weiter
Die F.C.I (Federation kynologischen International) oder der Welt Kennel Club Herkömmlicher erkennt Standard der Rasse, die von den führenden Organisationen anerkannt ist (der AKC und der englische Kennel Club). Unter der F.C.I Zuständigkeit hat nur der nationale Verein des Landes, des Ursprungs der Behörde, die die Rassestandard zu ändern. Der Deutsche Dobermann-Verein (Dobermann-Verein e.V.) – der Standard-Patron der Dobermann ist die einzige Organisation, die die Dobermann-Standard zu ändern autorisiert. Lassen Sie sehen, welche Änderungen in den Dobermann-Standard Wieder Ohren und Schwänze eingefügt. Im 1994 Standard unter den Ohren Absatz heißt es:

Das Ohr, das hoch eingestellt ist, wird aufrecht getragen und geerntet auf den Kopf im Verhältnis zu einer Länge. In einem Land, in dem kupieren zulässig ist ebenso anerkannt (mittlerer Größe bevorzugt wird, und die Vorderkante an den Wangen liegen).

Der Standard bietet uns angemessene Antworten im Einklang mit dem Geist der F.C.I

 

Temperament und Persönlichkeit

Die Eigenschaften des Dobermanns von Intelligenz, Trainierbarkeit und Mut haben ihn dazu gebracht, viele verschiedene Rollen durchzuführen, von Polizei oder Militärhund bis hin zu Familienschützer und Freund. Der ideale Dobermann ist energisch, wachsam, entschlossen, wachsam und gehorsam, niemals schüchtern oder bösartig. Das Temperament und die Beziehung zu den Menschen findet nur statt, wenn der Dobermann eng mit seiner Familie zusammenlebt, damit er diese Bindung der Loyalität bauen kann, für die er berühmt ist. Ein Dobermann, der allein im Hinterhof weggelassen wird, wird niemals ein liebender Beschützer werden, sondern ein furchteinflößender Hund, der gegen jeden, einschließlich seiner eigenen Familie, aggressiv ist. Nie tun, dass ein Hund. Wenn der Dobermann geliebt, sozialisiert und trainiert wird, gibt es keinen wunderbareren Begleiter.

Der perfekte Dobermann kommt nicht fertig vom Züchter. Jeder Hund, egal wie schön, kann anstößige Ebenen der Bellen, Graben, Countersurfing und andere unerwünschte Verhaltensweisen entwickeln, wenn er gelangweilt, untrainiert oder unbeaufsichtigt ist. Und jeder Hund kann ein Versuch zu leben mit während der Adoleszenz.

Beginnen Sie mit dem Training Ihres Welpen an dem Tag, an dem Sie ihn nach Hause bringen. Selbst nach acht Wochen alt, ist er in der Lage zu tränken alles, was Sie ihm beibringen können. Warten Sie nicht, bis er 6 Monate alt ist, um mit dem Training zu beginnen, oder Sie haben einen eigensinnigeren Hund zu behandeln. Wenn möglich, bekommen ihn in die Welpen Kindergarten Klasse, wenn er 10 bis 12 Wochen alt ist, und sozialisieren, sozialisieren, sozialisieren. Beachten Sie jedoch, dass viele Welpen Training Klassen erfordern, dass bestimmte Impfstoffe (wie Zwingerhusten) up to date sein, und viele Tierärzte empfehlen begrenzte Exposition gegenüber anderen Hunden und öffentlichen Plätzen, bis Welpen-Impfstoffe (einschließlich Tollwut, Staupe und Parvovirus) abgeschlossen sind. Anstatt der formalen Ausbildung können Sie anfangen, Ihren Welpen zu Hause zu trainieren und ihn unter Familie und Freunden zu sozialisieren, bis Welpenimpfstoffe abgeschlossen sind.

Sprechen Sie mit dem Züchter, beschreiben Sie genau, was Sie in einem Hund suchen, und bitten Sie um Hilfe bei der Auswahl eines Welpen. Züchter sehen die Welpen täglich und können unheimlich genaue Empfehlungen machen, sobald sie etwas über Ihren Lebensstil und Persönlichkeit wissen. Was auch immer Sie von einem Dobermann wünschen, suchen Sie nach einem, dessen Eltern nette Persönlichkeiten haben und die vom frühen Welpen gut sozialisiert worden sind.

Gesundheit

Was Sie über Doberman Health wissen müssen

Alle Hunde haben das Potenzial, genetische Gesundheitsprobleme zu entwickeln, so wie alle Menschen das Potenzial haben, eine bestimmte Krankheit zu erben. Laufen Sie nicht, gehen Sie nicht von jedem Züchter, der keine Gesundheitsgarantie für Welpen anbietet, der Ihnen sagt, dass die Rasse zu 100 Prozent gesund ist und keine Probleme hat, oder wer Ihnen sagt, dass ihre Welpen vom Hauptteil isoliert sind Den Haushalt aus gesundheitlichen Gründen. Ein seriöser Züchter wird ehrlich und offen über gesundheitliche Probleme in der Rasse und die Häufigkeit, mit denen sie auftreten, in ihren Linien.

Eines der ernsthaften brutbedingten Gesundheitsprobleme im Dobermann ist Kardiomyopathie, die ein vergrößertes Herz verursacht. Eine jährliche Herzuntersuchung ist wichtig, um diesen Zustand früh zu fangen, und kein Hund mit Kardiomyopathie sollte jemals gezüchtet werden. Auch sollte kein Dobermann ohne eine umfassende Herzuntersuchung durch einen Brett-zugelassenen Veterinärkardiologen und OFA-Bescheinigung innerhalb des letzten Jahres gezüchtet werden. Die traurige Realität ist jedoch, dass ein Hund, der testen feine eines Tages kann Herzkrankheit entwickeln die nächste, und der Welpe von zwei Eltern ohne Herzkrankheit noch entwickeln können.

Eine weitere brutbedingte Erkrankung, die den Dobermann betrifft, ist eine zervikale vertebrale Instabilität (CVI), die gemeinhin als Wobbler-Syndrom bezeichnet wird. Es wird durch eine Fehlbildung der Wirbel im Hals verursacht, die Druck auf das Rückenmark führt und führt zu Schwäche und Mangel an Koordination in der Hinterhand und manchmal bis zur Lähmung. Symptome können bis zu einem gewissen Grad in Hunden, die nicht schwer betroffen sind verwaltet werden, und einige Hunde erleben einige Erleichterung von der Operation, aber das Ergebnis ist bei weitem nicht sicher. Während CVI wird angenommen, dass genetische werden, gibt es keine Screening-Test für den Zustand.

Dobermänner sind auch anfällig für die Blutungen Erkrankung bekannt als von Willebrand-Krankheit, sowie Hypoadrenokortizismus oder Addison-Krankheit.

Nicht alle diese Bedingungen sind bei einem wachsenden Welpen nachweisbar, und es ist unmöglich, vorherzusagen, ob ein Tier von diesen Krankheiten frei sein wird, weshalb Sie einen seriösen Züchter finden müssen, der sich dafür einsetzt, die gesündesten Tiere zu züchten. Sie sollten in der Lage sein, unabhängige Zertifizierung zu produzieren, dass die Eltern des Hundes (und Großeltern, etc.) für gemeinsame Mängel gescreent wurden und für gesund für die Zucht. Das ist, wo Gesundheits-Register kommen in.

Der Dobermann Pinscher Club of America nimmt an der Canine Health Information Centre, einer Gesundheitsdatenbank, teil. Bevor einzelne Dobermänner eine CHIC-Nummer ausgestellt werden können, müssen Züchter Hüft-, Herz- und Schilddrüsenauswertungen von der Orthopädischen Stiftung für Tiere (OFA) und Augentestergebnisse von der Canine Eye Registration Foundation (CERF) einreichen. PennHip und Ontario Veterinary College (OVC) Hüftbescheinigungen werden auch angenommen. Die Herzauswertung erfordert Echokardiographie und eine Holter-Untersuchung. Weitere erforderliche Tests sind eine OFA- oder DPCA-Auswertung für die von Willebrand-Krankheit und eine von der DPCA ausgegebene Eignungsprüfung.

Züchter müssen zustimmen, dass alle Testergebnisse, positiv oder negativ, in der CHIC-Datenbank veröffentlicht werden. Ein Hund braucht nicht gut oder sogar übergeben Punkte auf die Bewertungen, um eine CHIC-Nummer zu erhalten, so CHIC-Registrierung allein ist kein Beweis für die Solidität oder Abwesenheit von Krankheiten, aber alle Testergebnisse sind auf der CHIC-Website veröffentlicht und kann von jedermann abgerufen werden Will die Gesundheit der Eltern eines Welpen überprüfen. Wenn der Züchter Ihnen sagt, dass sie diese Tests nicht durchführen muss, weil sie nie Probleme in ihren Zeilen hatte und ihre Hunde „Tierarzt überprüft“ worden sind, dann sollten Sie einen Züchter finden, der strenger über die Gentests ist.

Sorgfältige Züchter überwachen ihre Zuchthunde für genetische Krankheiten und züchten nur die gesündesten und am besten aussehenden Exemplare, aber manchmal hat Mutter Natur andere Ideen und ein Welpe entwickelt eine dieser Krankheiten trotz guter Zuchtübungen. Fortschritte in der Veterinärmedizin bedeuten, dass in den meisten Fällen die Hunde noch ein gutes Leben leben können. Wenn Sie einen Welpen, fragen Sie den Züchter über das Alter der Hunde in ihren Zeilen und was sie starb.

Nicht jeder Dobermann-Besuch zum Tierarzt ist für ein genetisches Problem. Dobermänner sind eine der tief-chested Rassen, die wahrscheinlich aufblasen, ein Zustand, in dem der Magen sich mit Luft ausdehnt. Dies kann die ernstere Bedingung, Magen-Torsion, wenn der Magen verdreht auf sich selbst, schneiden Blutfluss. Magen-Torsion oder Magen-Dilatation Volvulus, schlägt plötzlich, und ein Hund, der fein war eine Minute ein paar Stunden später tot sein kann. Achten Sie auf Symptome wie Unruhe und Stimulation, sabbern, blasses Zahnfleisch und Lippen lecken, versuchen, werfen, aber ohne etwas zu bringen, und Anzeichen von Schmerzen. Magen-Torsion erfordert sofortige tierärztliche Chirurgie, und die meisten Hunde, die einmal aufgebläht haben, wird wieder aufblasen. Das bedeutet, es ist klug, für das Verfahren als „Magen-Tacking“, die den Magen von Verdrehen in der Zukunft halten zu entscheiden. Dieses Verfahren kann auch als vorbeugende Maßnahme erfolgen.

Denken Sie daran, dass, nachdem Sie einen neuen Welpen.

 

Die Grundlagen der Fellpflege

Grooming ist eine Brise. Pinsel der Dobermann mit einem Slicker Pinsel oder Hound Handschuh jede Woche, oder auch nur ein nasses Handtuch über ihm. An den Tagen, die er braucht ein Bad, verwenden Sie ein Hundeshampoo, kein menschliches Produkt. Gründlich ausspülen und ihn trockenschütteln oder trocknen lassen.

Der Dobermann wirft mäßig ab. Regelmäßiges Bürsten hilft, ihn und Ihr Haus ordentlich zu halten. Wie bei jedem Hund, Bürsten vor einem Bad hilft, mehr tote Haare zu beseitigen, die weniger Haare zu vergießen. Ihr Staubsauger wird länger arbeiten, wenn Sie Ihren Dobermann regelmäßig putzen.

Der Rest ist die Grundversorgung. Schneiden Sie seine Nägel nach Bedarf, in der Regel alle paar Wochen. Bürsten Sie Ihre Zähne für eine gute allgemeine Gesundheit und frischen Atem.

 

Der Unterschied

Welche Art von Praktiken unterstützt der verantwortungsvolle Züchter?

Wenn Sie auch nur einen Wurf züchten sind Sie per Definition ein Züchter. Die Frage ist, welche Art von Züchter wollen sie sein. Was auch immer Ihre Gründe für den Wunsch nach einem Wurf  sind, so setzen wir voraus, dass es ihnen nicht einzig und alleine darum geht, Interessenten, die einen Dobermannwelpen kaufen möchten, viel Geld für „wenig“ Hund abzunehmen. Ich wette, dass Sie wirklich ein „verantwortungsvoller Züchter“ sein wollen, jemand, der das Wohlergehen der Hunde am Herzen liegt. Diese Seite soll Ihnen helfen, darüber nachzudenken, was es braucht, dass es Fürsorge und Verantwortung heißt ein seriöser Züchter zu sein.

Betrachtet man die Möglichkeiten einen Hund kaufen zu können, so bieten sich eine Vielzahl von Quellen. Dabei spielt es keine große Rolle, ob Sie ein Haustier suchen, oder einen Dobermann für den Sport oder für Ausstellungen. Die Standards für einen guten Züchter sind so ziemlich das Gleiche. Wenn Sie einen Hund suchen, so können sie wählen. 1.) Einen Hund aus einer Tierschutz oder Tierrettung, wie der Dobermann-Nothilfe, zu erwerben. 2.) Einen Hund von einem ethisch moralischen Züchter zu kaufen.

Die Tierheime sind überfüllt von produziert Hunden. Es ist ehrenhaft einem Hund eine zweite Chance zu geben. Ein Leben in einer Familie ist einfach schöner als das Dasein in einem noch so guten Tierheime. Viele, wenn nicht die meisten, können wunderbare Begleiter werden. Sie können einen wundervollen Hund für die ganze Familie bekommen. Wenn sie jedoch wirklich ein höheres Maß an Vorhersehbarkeit von Temperament, Gesundheit, Arbeitsfähigkeit, Größe und anderen Faktoren suchen, so erhöhen die Wahrscheinlichkeit, diesen Hund bei einem verantwortungsvoller Züchter zu finden.

Wenn Sie einen Hund von einem kontrollierten Züchter suchen, so ist der erste Schritt, zu entscheiden, welche Eigenschaften einen Züchter verantwortungsvoll machen. Letztlich ist dies etwas, welches nur sie entscheiden können. Aber es hilft zu wissen, welches die Möglichkeiten sind. Und lassen Sie mich dies sehr klar machen: Nur weil jemand einen guten Ruf hat viele Shows zu gewinnen, und sich mit schönen Siegerhunden schmückt, so macht ihn dies nicht zu einem verantwortungsvoller Züchter.

Ein verantwortungsvoller Züchter wird durch die Pflege und Sorge um seine Hunde, und Hunde im Allgemeinen beurteilt, wie durch seine Zuchtentscheidungen. Also zuerst die Qualitäten eines verantwortungsvollen Züchters erkunden bevor sie ihren Welpen kaufen.

Sie fragen sich, was jemandem zu einem „verantwortungsvoller Züchter“ macht? Nun, ich habe meine eigene Meinung, aber vielleicht haben Sie eine bessere Idee, wie man sich eine Vorstellung von den Ethikcodes der verschiedenen Zuchtvereine macht. Ich denke, einige sind toll, sowie andere  zum Teil sinnlos sind. Und es gibt sogar ein paar, die so erbärmlich sind, dass sie gar im Gegensatz zu einem sinnvollem Zuchtmanagement stehen. Ein Ethikkodex ist ein rutschiges Konzept. Lesen sie einmal die Zuchtbestimmungen der Verbände und machen sich hierüber ihr eigens Bild. Besuchen Sie Webseiten, die speziell über verantwortliche Zucht und Genetik diskutieren.

 

Dobermann rettet Kind vor Schlangenbiss

Ein Dobermann rettete ein Kleinkind vor einer tödlichen Schlange, indem er sie beim Angriff attackierte.

Das Haustier zog das 17 Monate alte Mädchen an ihrer Windel hoch und schleuderte sie wie eine Stoffpuppe über die Schulter.

Als er das tat, schlug die Schlange und biss ihn auf das Bein.

Die Familie von Charlotte Svillicic ist fest davon überzeugt, dass der Hund, Khan genannt, absichtlich gehandelt hat.

Sie sagten gestern, dass er ihre Freundlichkeit zurückerstattet haben könnte, um ihn aus einem Tierheim zu retten.

„Er hat ihr Leben gerettet, indem er sein eigenes riskiert hat“, sagte Charlottes Mutter Catherine.

„Von nun an ist er Khan der Wunderhund.“

Das Drama geschah, als die 17-monatige Charlotte im Garten ihres Hauses in der Nähe der australischen Stadt Cairns spielte, als Khan anfing zu bellen.

Er hatte die Königbraunschlange – die drittgiftigste der Welt – aus ihrem Versteck unter ihrem Haus geschlagen.

Frau Svillicic sagte gestern: „Khan konzentrierte sich wirklich und agierte aggressiv gegenüber Charlotte – und versuchte, sie zu stupsen, aber es funktionierte nicht.

„Also packte er sie an der Rückseite der Windel und warf sie mehr als einen Meter über seine Schulter, als wäre sie eine Stoffpuppe.“

An diesem Punkt sprang die Schlange heraus, Frau Svillicic fügte hinzu. „Charlotte sah ziemlich geschockt aus und Khan schrie, als wäre er erstochen worden.

„Ich merkte, dass er versucht hatte, zwischen sie und die Schlange zu kommen, bevor er sie warf.“

Der Hund erhielt von einem Tierarzt einen Schuss Anti-Gift und machte eine vollständige Genesung.